Fliesen und Naturstein verlegen mit dem Raimondi Levelling System

Verlegen mit dem Raimondi Levelling System
Verlegen mit dem RLS-Nivelliersystem

Wer wünscht sich das nicht: eine Verlegehilfe für Fliesen, Naturstein, Feinsteinzeug und Platten, die im Dünn- und Dickbettverfahren am Boden wie auch an der Wand funktioniert. Was sich utopisch anhört, ist dank einer cleverend Idee aus Italien längst Realität. Das Raimondi Levelling System, kurz RLS, wurde speziell für große Flächen und dünne Fliesen entwickelt. Dieses dreiteilige Nivelliersystem sorgt für gleichmäßige Ebenheit im Innenbereich – schnell, einfach, teilweise sogar wiederverwertbar!

Bestandteile des Systems

Die Verlegehilfe RLS besteht aus drei Elementen. Als Anker dienen Clips. Diese verlangen eine Mindesttemperatur von +10°C und sind daher nur für die Verwendung an wärmeren Tagen sowie den Inneneinsatz gedacht. Es handelt sich um ein Wegwerfprodukt, das nach abgeschlossener Verlegung entsorgt wird. Mit den wiederverwendbaren Kellen werden die Clips festgezogen. Für das dosierte Festziehen und das Finetuning verwendet man schließlich eine spezielle Zange. Zwar gibt es eigene Zangen für die Boden- und die Wand-Verlegung, im Zweifelsfall kann aber auch ein Gerät für beide Zwecke verwendet werden, wobei sich die Griffposition und damit die Handhabung unterscheidet. Außerdem ist noch weiteres Zubehör erhältlich, darunter Sitze, Knieschoner und passende Plattenheber.

Auf den richtigen Clip kommt es an

Achtung: Beim Raimondi Levelling System ist Clip nicht gleich Clip. Diese sind in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich – einmal für 3-12 mm dicke Platten und einmal für 12-22 mm dicke Platten. Je nach Plattengröße unterscheidet sich auch der Clipverbrauch. In der Regel werden vier bis sechs pro Platte (zwei bis drei an jeder seitlichen Kante) benötigt, bei Kleinformaten reicht auch nur ein Clip. Durch den RLS-Clip entsteht eine automatische Fugenbreite von 1 mm. Für größere Fugen können zusätzliche Fugenabstandskreuze verwendet werden.

So funktioniert das RLS-Nivelliersystem:

Zunächst wird Fliesenkleber auf die gewünschte Fläche aufgetragen. Je nach Plattenformat wird nun die benötigte Anzahl Clips an der Fliese befestigt, dann folgt das Verlegen. Im nächsten Schritt wird der Keil in den Clip gesetzt. Dieser darf den Bruchpunkt nicht überschreiten. Mit der Zange für die Wand- oder Bodenverlegung kann die Keilsetzung deutlich vereinfacht werden. Dieser Vorgang wird für die komplette Fläche durchgeführt, danach warten, bis der Kleber trocken und gebunden ist.

Clips und Keil können nun einfach mittels Schuh oder Gummihammer entfernt werden. Hierfür gegen den vorstehenden Clip parallel zur Fuge treten oder schlagen – auf keinen Fall gegen den Keil! Die RLS-Teile können nun komfortabel zusammengekehrt und gesammelt werden. Während die Clips wegzuwerfen sind, können die Keile aufbehalten und für weitere Verlegearbeiten verwendet werden.

Im Natursteinversand-Online-Shop ist das Raimondi Levelling System in all seinen Bestandteilen mit passenden Zangen, Protektoren, Plattenhebern und weiterem Zubehör erhältlich. Das nachstehende Video zeigt, wie diese Verlegehilfe funktioniert. Bei weiteren Fragen hilft das Experten-Team von Natursteinversand gerne weiter.

Vorteile von Feinstein und Holzoptik

Feinsteinplatten in Holzoptik
Vintage Holzoptik Feinsteinserie

Fliesen, Platten und Verkleidungen aus Feinsteinzeug erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit, egal ob im Innen- oder im Außenbereich. Der klassische Werkstoff Holz scheint ein Evergreen zu sein, auch wenn er gewisse Nachteile in sich birgt. Was aber, wenn man beide Welten verbindet? Feinstein in Holzoptik scheint aktuell stetig beliebter zu werden. Diese etwas anderen Holzfliesen und Holzplatten werden für Wand, Terrasse, Fassade und Boden eingesetzt. Edle, ausdrucksstarke Holzoptik trifft auf die Widerstandsfähigkeit und Beständigkeit von Platten und Fliesen aus Feinsteinzeug. Zahlreiche Vorteile von Feinstein in Holzoptik sprechen eine deutliche Sprache.

Ein Muster an Beständigkeit

Feinsteinzeug in Holzoptik, darüber sind sich Experten einig, könnte der Holzboden der Zukunft werden. Die zahlreichen hervorragenden Eigenschaften sprechen dafür. Ganz vorne mit dabei: die Beständigkeit. Bei Feinsteinzeug handelt es sich um keramische Platten und Fliesen mit überaus geringer Wasseraufnahme. Die Brennung erfolgt unter hohem Druck und besonders hohen Temperaturen, wodurch eine äußerst dichte Oberflächenstruktur erzielt wird. Dank seiner besonderen Härte – Feinsteinzeug ist sogar härter als Diamant – ist das Endprodukt besonders beständig. Säuren und Chemikalien haben ebenso keine Chance wie Feuchtigkeit, Abrieb oder aggressive Reinigungsmittel.

Vielfältig einsetzbar

Wahlfreiheit ist ein weiterer großer Trumpf der Fliesen und Platten in Holzoptik, denn sie lassen sich vielseitig einsetzen – innen wie außen. Auch hier trägt die besondere Härte von Feinsteinzeug zum Erfolg bei. Nicht nur, dass es sich selbst bei starker Beanspruchung nicht abnützt, es bleibt auch nach Jahren noch formschön. Das Risiko von Verziehen, Schwinden, Kratzer oder Risse besteht nicht, weswegen auch die Unterhaltskosten sehr gering ausfallen. Feinstein in Holzoptik muss nicht gestrichen oder speziell gepflegt werden, behält seine Schönheit aber bei – ein, wenn man so will, dankbares, attraktives Material, das auch in Bädern und Nassbereichen bedenkenlos verwendet werden kann.

Variantenreiche Schönheit

Holzoptik soll, wie die Bezeichnung verrät, das Aussehen von Holz simulieren, ohne dabei Holz zu sein. Gerade bei alten Böden scheint die Liste der unangenehmen Nebeneffekte – schmerzhafte, abstehende Schiefer, porös werdendes Material, beschwerliche Pflege, Risiko von Holzwurmbefall – immer länger zu werden. Die Feinstein-Alternative zeichnet sich aber nicht nur durch Beständigkeit und leichte Pflege (und somit kein Schieferrisiko) aus, sondern trumpft auch mit einem hohen Maß an Abwechslung auf. Feinstein in Holzoptik ist heute in vielen attraktiven Dekor-Varianten erhältlich. Verschiedene Holzfärbungen und -maserungen können somit simuliert und auf die Einrichtung abgestimmt werden.

Tipp: Feinstein-Holzböden lassen sich hervorragend mit einer Fußbodenheizung kombinieren. Die Keramikfliesen leiten die Wärme mit geringem Verlust weiter, sodass kein kaltes, unangenehmens Fliesengefühl am Fuß entsteht.

Feinstein in Holzoptik
Vintage Holzoptik Feinsteinserie

Auch im Außenbereich einsetzbar

Aber nicht nur in Wohnzimmer, Bad oder Küche ist Feinstein aus Holzoptik ein Renner, selbst im Außenbereich werden die Keramik-Terrassenplatten immer populärer. Angesichts ihrer positiven, wasserresistenten Eigenschaften sollte sich der Outdoor-Einsatz von selbst verstehen. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn nicht jede Fliese oder Platte ist auch für draußen geeignet. Hier sollten die Herstellerangaben genau studiert und im Zweifelsfall nachgefragt werden. Selbiges gilt für den Einsatz in der Fassadenverkleidung. Dank hoher Belastbarkeit und Flexibilität selbst bei Temperaturschwankungen und einer Farbbeständigkeit, welche die Zeit überdauert, bleiben diese augenscheinliche hölzernen Verkleidungen über Jahre hinweg fest und attraktiv.

Feinstein in Holzoptik und vielen anderen Varianten für verschiedenste Einsatzbereiche im Innen- und Außenbereich gibt es im Natursteinversand-Online-Shop. Mit dem passenden Zubehör und Werkzeug, sowie je nach Erfahrung, Geschick und Vorhaben, professioneller Unterstützung lässt sich charmantes, heimeliges Holzflair mit modernen oder rustikalen Untertönen in Windeseile ins Eigenheim holen.

Verlegen von Platten aus 2 cm Feinsteinzeug

Canyon Feinstein Terrassenplatten
Canyon Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

Ob innen oder außen, wenn es um den Einsatz kunstvoller, attraktiver und robuster Fliesen geht, erfreuen sich Platten aus 2 cm Feinsteinzeug stetig zunehmender Beliebtheit. Diese ganz besonderen Keramik-Terrassenplatten eignen sich aufgrund ihrer Vielseitigkeit und hervorragenden Eigenschaften für eine große Bandbreite an Einsatzbereichen. Wo aber lassen sich solche Platten aus 2 cm Feinsteinzeug am besten verlegen? Was muss dabei berücksichtigt werden? Mit diesen Tipps und Informationen für die vier häufigsten Untergründe und dazugehörigen Verlegungstechniken kann nichts schief gehen.

Verlegen auf Rasen

Was war zuerst da: der Rasen oder die Steinplatte? Mit Feinsteinplatten lassen sich im Nu Gehwege oder spezielle Standbereiche – beispielsweise für Lauben, Grills oder Sitzgarnituren – schaffen. Solche Fliesen, die 2 cm stark und dank ihrer Robustheit perfekt für den Außenbereich geeignet sind, schützen die unter ihr liegende Grasfläche vor starker Abnützung und Löchern. Ebenso lassen Sie sich prima im öffentlichen- und Wohnbereichen einsetzen, und versprühen außerdem attraktive optische Reize. 2 cm Feinsteinzeugplatten eignen sich wunderbar für Trittplatten im japanischen Stil. Um solche anzulegen, werden 5-6 cm tiefe Ausnehmungen gegraben, mit Kies gefüllt und die Platten schließlich so eingesetzt, dass sie nicht über die Grasnarbe hinausragen, sodass Rasenmähen kein Problem darstellt.

Verlegen im Splittbett

Wird ein Splittbett aus Kies oder Kies und Sand erstellt, kann Wasser über die Fliesenfugen in die Erde sickern und wird somit wieder dem Grundwasser hinzugefügt. Dadurch wird die Stabilität der Platten gewährleistet, auch Frostschäden können somit verhindert werden. Splittbett eignet sich ebenso bei Verlegungslösungen, die nur temporärer Natur sind. Als Basis für das Setzen von Platten aus 2 cm Feinsteinzeug wird eine wabenförmige Matte empfohlen, auf die nun eine gleichmäßige Kiesschicht mit empfohlener Körnung von 4-8 mm aufzutragen ist. Wird mit Sand gearbeitet, so empfiehlt sich eine weitere, noch feiner gekörnte Kiesschicht als Zusatz, bevor 2-5 cm Sand aufgetragen werden. Nun die Keramik-Terrassenplatten gleichmäßig und eben bei konstantem Fugenabstand von ca. 0,75 mm auflegen.

Verlegen in Drainagemörtel

Terrassenfliesen aus Keramik, Naturstein oder Feinsteinzeug können auch in befahrenen Bereichen, beispielsweise Garagenzufahrten oder Parkplätzen privater sowie öffentlicher Natur, eingesetzt werden. Um, trotz ihrer beeindruckenden Robustheit, keinerlei Brüche zu riskieren, sind beim Verlegen gewisse Kriterien zu erfüllen und zusätzliche Vorkehrungen zu treffen, um konzentrierten und dynamischen Belastungen erfolgreich widerstehen zu können. Deswegen wird Drainagemörtel eingesetzt, der auf Sand oder feinem Kies aufgetragen wird. Nun gilt es die Oberfläche gut und gründlich zu reinigen, bevor eine gleichmäßige Schicht Fliesenkleber für den Außenbereich aufgetragen wird. Besondere Wichtigkeit kommt der Dehnungsfuge zu. Um diese gleichmäßig anzulegen – empfohlen werden 4 mm -, ist ein 3 mm-Fugenkreuz heranzuziehen. Nach Verlegung und Verfugung sollten eventuelle Zementrückstände sorgfältig abgewaschen werden.

Verlegen auf Plattenlagern

In Außenbereichen arbeitet es sich gerne mit Doppelböden oder schwimmenden Böden, ein beliebtes wie traditionelles System. Auf diese Weise können die verlegten Platten aus 2 cm Feinsteinzeug jederzeit angehoben und entfernt werden, um Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen und, vor allem, die darunterliegende Anlage zu inspizieren. Erhältlich sind die Plattenlager oder Stelzlager mit fixer Höhe oder verstellbarer Höhe. Letztere werden bevorzugt zum Ausgleich von leichten Bodenunebenheiten verwendet. Offene Fugen ermöglichen das bessere Abfließen von Regenwasser, unter den Feinsteinzeug-Platten lässt sich beispielsweise ein eigenes Drainagesystem anlegen bzw. der Untergrund leicht abfallend gestalten. Das Verlegen von Terrassenplatten auf Stelzlager an sich sollte mittlerweile kein Problem darstellen.

Durch seine hervorrageneden technischen und praktischen Eigenschaften sowie zahlreichen Möglichkeiten der optimalen Verlegung erfreuen sich Platten aus 2 cm Feinsteinzeug sowie klassische Terrassenplatten aus Keramik immer größerer Beliebtheit. Im Natursteinversand-Online-Shop werden Fliesen mit optimalen Eigenschaften sowie dazu passende optische Leckerbissen und das nötige Zubehör angeboten, damit das Verlegen zum Klacks wird.

CEMENT Feinstein Terrassenplatten
CEMENT Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

Was muss bei Terrassenplatten aus Feinsteinzeug beachtet werden?

Alta Gneis Feinstein Terrassenplatten
ALTA GNEIS Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

2 cm Terrassenplatten aus Feinsteinzeug erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das robuste, widerstandsfähige Material wird bevorzugt im Außenbereich eingesetzt dank seiner idealen Eigenschaften. Was aber ist bei 2 cm Feinsteinzeugplatten zu beachten? Was zeichnet sie aus und welche Behandlung ist am besten zu vermeiden? Mit diesen Tipps und grundlegenden Informationen wird der Terrassenbereich garantiert zum optischen Highlight.

Feinsteinzeug: die Fliesenrevolution

Die Entwicklung von Feinsteinzeug wird gemeinhin als Revolution der Fliese bezeichnet. Warum aber bedurfte es einer solchen Revolution? Für an sich bereits sehr harte keramische Oberflächen gelten im Außenbereich noch höhere Anforderungen, gerade in punkto Verschleiß und Abrieb, die durch herkömmliche Steinzeugfliesen nicht erfüllt werden können. Bei Feinsteinzeug handelt es sich letztlich um eine Mischung aus besonders fein aufbereitetem Ton und weiteren natürlichen Rohstoffen, die für die Fliesenproduktion benötigt werden, wie Sand, Quarze und natürliche Farbstoffe. Die Pressung erfolgt unter besonders hohem Druck und auch die Brenntemperatur liegt mit über 1.230° C im obersten Bereich. Das Resultat spricht für sich.

Eigenschaften der Feinsteinzeug-Terrassenplatten

Durch den Einsatz von großem Druck und hoher Brenntemperatur weist unglasiertes Feinsteinzeug eine besonders hohe Dichte auf, die fast jenem vom Fensterglas entspricht und nimmt gleichzeitig so gut wie kein Wasser oder gar Verschmutzungen auf. Egal, was verschüttet wird, durch die hohe Dichte und chemische Beständigkeit können erst gar keine Verunreinigungen entstehen. Ebenso ist keine besondere Pflege notwendig. Dank der hohen Druckfestigkeit und einer nicht minder beachtlichen Beständigkeit gegenüber Abrieb wird 2 cm starkes Feinsteinzeug bevorzugt im Außenbereich eingesetzt. Die Terrassenplatten aus Feinsteinzeug von Natursteinversand sind umweltverträglich und zertifiziert. Es handelt sich dabei um keine billige Importware, sondern zu 100 % in der Europäischen Union hergestellte Produkte höchster Qualität.

Unverwüstlich und umweltfreundlich

2 cm Feinsteinzeug für die Terrasse zeichnet sich durch hohe Rutschfestigkeit aus und wird daher ausschließlich unpoliert gekauft. Seine Unverwüstlichkeit ist ein weiteres schlagkräftiges Argument für den Außeneinsatz. Selbst besonders starke Lösungs- und Reinigungsmittel können den Feinsteinzeugplatten nichts anhaben. Terrassenplatten aus Feinsteinzeug sind unbrennbar. Somit sind glimmende Zigarettenstummen und heiße Grills kein Problem. Selbst im Fall eines Feuers oder bei Kontakt mit Flammen werden keine giftigen Gase abgesondert. Das spricht gleichzeitig für die Umweltverträglichkeit dieser speziellen Keramikterrassenplatte, die ebenso keinerlei Harze oder Lacke enthält.

Im Natursteinversand-Online-Shop sind Terrassenplatten aus Feinsteinzeug in den unterschiedlichsten Ausführungen mit passendem Zubehör erhältlich. Bei einer Bruchlast von bis zu 1.000 kg pro Platte werden sie in den Formaten 60 x 60 cm, 80 x 40 cm, 120 x 20 cm, 120 x 30 cm, 120 x 40 cm und 120 x 60 cm in begeisternden Formen und Farben angeboten. Mit diesen widerstandfähigken, witterungsbeständigen Platten aus 2 cm Feinsteinzeug wird der Außenbereich zur Perle eines jeden Grundstücks.

Alte Eiche Feinstein Terrassenplatten
ALTE EICHE Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

Terrassenplatten auf Stelzlager verlegen – so einfach geht´s!

Stelzlager Clips zur Befestigung
Verlegung von Terrassenplatten auf Stelzlager

Flexibel, kostengünstig, witterungsbeständig, wartungsarm – das Verlegen von Terrassenplatten auf Stelzlager bringt zahlreiche Vorteile mit sich, gestaltet sich recht einfach und scheint nicht umsonst stetig beliebter zu werden. Im Zweifelsfall sollte zum Aufbau immer ein Experte herangezogen werden. Heimwerker mit entsprechendem Geschick und Erfahrung werden aber schnell merken, wie einfach sich die Naturstein & 2cm Feinstein Keramik Terrassenplatten verlegen lassen. Hier sind einige hilfreiche Tipps und weiterführende Informationen, damit es mit dem Auslegen gewiss klappt:

Dem Untergrund angepasst

Je nach Stelzlager ist es möglich, kleinere Höhenunterschiede auszugleichen. Größere Unterschiede (über 500 mm) sollten dennoch vor der Verlegung der Terrassenplatten ausgeglichen werden. Generell sollte das Gefälle vom Gebäude weg bei ca. 1-3° liegen. Auf diese Weise kann das Regenwasser unter den Stelzlagern problemlos abfließen. Besteht gar kein Höhenunterschied, sollte der Untergrund wasserabsorbierend oder, im Fall von Estrich, mit einem Abflusssystem ausgestattet sein.

Bedarf errechnen

Vor der Bestellung der Stelzlager für Terrassenplatten will die benötigte Anzahl berechnet werden, damit es nicht zu unangenehmen Überraschungen kommt. Schließlich wäre es fatal, wenn sich der Lagerbestand mitten unter den Arbeiten erschöpfen würde. Insgesamt sollte die Zahl der Stelzlager jene der Terrassenplatten um 20-25 % übersteigen, natürlich inklusive eventueller Rand-, Eck- und Mittellager. Gerne sind wir Ihnen auch behilflich bei der Ermittlung der Mengen. Ungebrauchte und unbeschädigte Stelzlager nehmen wir natürlich retour und stellen Ihnen nach Prüfung der Ware eine dementsprechende Gutschrift aus.

Der richtige Lagerdurchmesser

Nicht jede Stelzlagergröße funktioniert mit jedem Plattendurchmesser. Ob Standard oder höhennivelliert: auf die richtige Passform will geachtet werden. Beim Verlegen von Terrassenplatten im Format 30×30 cm oder 40×40 cm sollte das Stelzlager einen Plattenlagerdurchmesser von 125 mm aufweisen. Für die Plattenformen 50×50 cm oder 40×60 cm muss hingegen ein Durchmesser von
150 mm gewählt werden. Ein optimales Plattenformat ist übrigens 60×60 cm, da man hier die wenigsten Stelzlager pro m2 benötigt.

Einsetzen und Auflegen

Nun geht es ans Eingemachte: Falls vorhanden, wird an der Gebäude(innen)ecke begonnen. Dabei ist auf den entsprechenden Fluchtabstand zu achten. Beim Einsetzen von höhenverstellbaren oder nivellierbaren Stelzlagern kann per Mechanismus ein Höhenausgleich vorgenommen werden, wenn nötig auch im Nachhinein. Wichtig ist das Einhalten einer standardmäßigen Fugenbreite, damit das Wasser gut abfließen kann. Fugenkreuze garantieren dies und sorgen gleichzeitig für sicheren Halt. So kann es zu keinem Verrutschen kommen; gleichzeitig wird Beschädigungen vorgebeugt. Freilich ist es essentiell, vorab den genauen Aufwand an Terrassenplatten und Stelzlagern fürs Verlegen zu berechnen.

Mit der passenden Vorbereitung, ein wenig Mathematik und einer Prise Geschick lassen sich Terrassenplatten prima auf Stelzlager verlegen. Im Natursteinversand-Online-Shop finden Interessierte eine breite Auswahl an Naturstein- und Terrassenplatten aus verschiedenen attraktiven Materialien sowie unterschiedliche Stelzlager, Zubehör und das entsprechende Werkzeug. Einer optisch ansprechenden, attraktiven Gestaltung des heimischen Außenbereichs steht nun nichts mehr im Weg!

2cm Keramikplatten Kauri
2cm Keramikplatten Kauri für die Terrasse

Vorteile von Terrassenplatten auf Stelzlager

Terrassenplatten verlegen auf Stelzlager
Selbstnivellierende Stelzlager für die Verlegung von Terrassenplatten

Terrassenplatten aus Feinstein, Naturstein und Keramik können auf verschiedene Arten und Weisen, die allesamt mit gewissen Vorteilen und Nachteilen sowie Risiken verbunden sind, verlegt werden. Diese gilt es im Vorfeld zu evaluieren, um die geeignete Methode für die eigene Terrasse zu finden. Aktuell erfreut sich die Verlegung von Terrassenplatten auf Stelzlager stetig wachsender Beliebtheit, da sie mit entsprechender Anleitung nicht nur flexibel, sondern auch kostengünstig umgesetzt werden kann. Terrassenplatten auf Stelzlager sind außerdem witterungsbeständig und müssen kaum gewartet werden. Das hört sich doch gut an, oder? Hier sind die wichtigsten Vorteile der Stelzlager-Platten für die Terrasse auf einen Blick:

Einfaches Verlegen

Jedes etatmäßige Stelzlager hat vier trennbare Felder, mit denen es einfach und ohne besonderen Werkzeugaufwand möglich ist, die Plattenlage in Eck- und Randstücke zu teilen. Durch diese individuelle Ausführung und der mörtellosen, unter Umständen sogar trockenen Verlegung, lassen sich Terrassenplatten auf Stelzen leicht installieren.

Dem Untergrund angepasst

Untergund ist nicht gleich Untergrund. Manche Böden sind fest und stabil, andere uneben, möglicherweise sogar leicht feucht oder schwammig. Stelzlager für Terrassenplatten sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, beispielsweise glatt oder mit Noppen, und passen sich somit den Bodengegebenheiten an. Bei gröberen Unebenheiten können Ausgleichsscheiben oder verstellbare Plattenlager eingesetzt werden. Das Auftragen von Estrich auf den Untergrund vor der Platteninstallation ist möglich, allerdings mit größeren Kosten verbunden.

Kombinationsfähig

Stelzlager gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie können eine fixe Höhe aufweisen oder höhenverstellbar bzw. nivellierbar sein, darüber hinaus gibt es verschiedene Typen je nach Untergrund. Beim Verlegen von Terrassenplatten kann auch kombiniert werden. So können gewisse Stelzlager aufeinandergestapelt werden (ähnlich dem Pedestal-Effekt). In seinem Atemzug vermeidet diese Vorgangsweise potentielle Frostschäden. Der Einsatz von Fugenkreuzen ist vor allem bei der Verlegung auf Splitt sinnvoll. Wandabstandhalteclips und Clipbefestigungen für Verkleidungen und Stufen decken sämtliche Einsatzbereiche ab.

Intelligente Entwässerung

Keine Sorge wegen Frost- und Wasserschäden: Die offene Fuge bietet optimale Entwässerung, sodass jegliche Wasserrückstände in den Untergrund ablaufen und von diesem absorbiert werden können. Dadurch entstehen keine gefährlichen Wasserdepots, die bei Frost zu Sprüngen und Sprengungen führen.

Abflusszugang

Höhenverstellbare Stelzlager auf Terrassenplatten lassen nicht nur Wasser abließen, sie erlauben auch direkten Zugang zu etwaigen Abflüssen, die unter den Plattenbelägen angebracht sind. Diese lassen sich somit leicht von Laub und Schmutz reinigen, sodass Wasserrückstände sauber abfließen können.

Nachverstellbare Stelzlager

Der Vorteile von höhenverstellbaren Plattenlagern liegt in der Anpassungsfähigkeit an Gegebenheiten, und das auch nach dem Verlegen von Terrassenplatten. Mittels Spezialschlüssel kann der Plattenbelag auch nachträglich noch verstellt und an den Untergrund angepasst werden, beispielsweise wenn sich nach Fertigstellung kleine Höhenunterschiede erkennen lassen oder wenn einzelne Platten bzw. Plattenabschnitte gereinigt werden sollen.

Terrassenplatten auf Stelzlager machen Sinn. Mit genauem Blick auf die Anleitung, dem passenden Zubehör und verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten für wechselnde Bodenbegebenheiten und Positionen gelingt das Verlegen im Nu. Fixe und höhenverstellbare Stelzlager sowie das entsprechende Werkzeug sind im Natursteinversand-Online-Shop erhältlich.

Quarzite Grafite auf Stelzlager
Quarzite Terrassenplatten auf Stelzlager

Fliesen verlegen auf Terrassen und Balkonen – so einfach geht´s!

Limestone Terrassenplatten
Greige Limestone Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

Das Verlegen von Fliesen im Außenbereich ist sicherlich keine einfache Disziplin, denn die Steine und Fliesen sind ganzjährig der Witterung ausgesetzt. Entsprechend hoch ist die Schadenswahrscheinlichkeit im Vergleich zur Fliesen-Verlegung in anderen Wohnbereichen. Sämtliche Beschädigungen sind fast ausschließlich auf Wasser zurückzuführen, das sich seinen Weg durch Fugen und Stein bahnt und angesichts von Temparaturschwankungen feine Risse erzeugen kann – von der Ausdehnung bei Frost ganz zu schweigen. Mit ein wenig Geduld, Fingerspitzengefühl und den richtigen Verlegehilfen für Fliesen können die häufigsten Schäden im Außenbereich aber zumindest stark eingedämmt werden.

Untergrund überprüfen

Richtiges Fliesen verlegen beginnt mit der Überprüfung des Untergrunds. Achten Sie auf festen, tragfähigen Boden, der nicht unterspült werden oder sich in irgendeiner Weise bewegen kann. Bewegung und aufsteigende Nässe führen zu Rissen, welche die Lebensdauer entscheidend verkürzen.

Immer der Reihe nach

Nur selten sind Wände über eine größere Breite hinweg vollkommen gerade. Lassen Sie die erste Reihe direkt an der Wand vorerst aus und beginnen Sie mit der nächsten Reihe. Mit einem Richtscheit stellen Sie den nötigen Abstand für das Verlegen einer kompletten Fliesenreihe fest und addieren die Fugenbreite hinzu.  Mittels Gewebeband oder wasserfestem Klebeband wird der Anriss auf dem vorbehandelten Terrassen- oder Balkonboden nun abgeklebt.

Ein klebriges Unterfangen

Rühren Sie nun den Fliesenkleber nach Herstellerangaben an und tragen Sie diesen mit einer Kelle auf. Bei größeren Flächen kann der Fliesenkleber auch aufgegossen werden. Mit der Fugenkelle wird der Kleber nun bis auf das Klebeband zu einem gleichmäßigen Bild gekämmt bis die gesamte Fläche in Fliesengröße mit Kleber bedeckt ist. Um Hohlräume zu vermeiden, empfiehlt sich das Buttering-Floating-Verfahren, bei dem Sie zusätzlich auch die Fliesenrückseite mit Kleber versehen. Durch diese vollflächige, gleichmäßige Auflage wird das Hohlraumrisiko minimiert.

Es darf verlegt werden

Nun geht es ans Fliesen verlegen. Durch das Abziehen des Klebebands hinterlässt der Fliesenkleber einen exakten Abschluss an dem nun die erste Fliese angelegt wird. Drücken Sie diese mit leicht drehender Bewegung in den Fliesenkleber und vervollständigen Sie nun die Reihe. Achten Sie beim Verlegen der Fliesen auf den Fugenabstand, indem Sie an der Kante der vorigen Fliese ansetzen und dann auf eben jenen Abstand ziehen. Richten Sie nun die folgenden Reihen an dieser ersten Reihe aus. Klebeband wird hierfür nicht mehr benötigt.

Mit Fugen und Recht

Wenn Sie Fliesen selbst verlegen, ist unbedingt auf den richtigen Fugenmörtel zu achten. Im Außenbereich sollte es sich um eine flexible Variante handeln. Nach Anrühren und kurzem Reifen verteilen Sie diesen diagonal über die Fliesen mit einem Fugengummi und arbeiten ihn dann in die Fugen ein. Nach erfolgter Antrocknung entsteht ein heller Schleier über den Fliesen. Entfernen Sie nun den überflüssigen Mörtel mit einem Schwammbrett. Ist der Mörtel komplett getrocknet, können Sie die Fliesen mit viel Wasser und einem trockenen Lappen reinigen, um den Zementschleier zu entfernen.

Alles dicht mit Silikon

Ist das Fliesen verlegen erst einmal abgeschlossen, geht es nach Trocknung und Reinigung nun an die Abdichtung der Übergänge mit Silikon. Dabei ist auf ein wenig Spielraum für Bewegung zu achten. Wird dieser nicht gewährt, entstehen ungünstige Spannungen, die zu Rissen und Wassereintritt führen können. Als Verfugungshilfe empfiehlt sich ein Abkleben der Silikonfuge, die mit einer Pistole in einer gleichmäßigen Raupe gefüllt wird. Achten Sie dabei auf das Verschließen jeglicher Hohlräume. Überschüssiges Silikon wird mit entsprechendem Fliesen-Werkzeug, beispielsweise einem Fugenglätter, entfernt. Nachdem Sie das Klebeband entfernt haben, wird das Silikon mittels Wasser-Spülmittel-Mischung geglättet.

Beim Fliesen verlegen sind Geduld und Geschick gefragt. Die passenden Fliesen, Natursteine, Werkzeuge und Hilfen finden Sie im Natursteinversand-Online-shop. Tipp: Mit der RLS (Raimondi Levelling System) Verlegehilfe für Fliesen erhalten Heimwerker und Profis einen unverzichtbaren Assistenten, der eine ebenmäßige Oberfläche und ein gleichmäßiges Fugenbild gewährleistet.

Bluestone Terrassenplatten
DONKER Bluestone Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

10 gute Gründe für Keramik-Terrassenplatten

Terrassenplatten aus Keramik
Basic Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

Das Frühjahr steht in voller Blüte, der Sommer klopft bereits an die Türe. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, die Natur ist in voller Blüte. Auch die Gartensaison hat längst begonnen. Bepflanzungs- und Renovierungsarbeiten stehen aktuell an der Tagesordnung. 2 cm Fliesen aus Keramik erfreuen sich in der Gartengestaltung besonderer Beliebtheit. Für den Einsatz von Keramik-Terrassenplatten sprechen folgende 10 gute Gründe:

Widerstandsfähigkeit

Vereinzelte kalte Tage sind im Frühjahr keine Seltenheit, nach dem Sommer bestimmen sie das Wettergeschehen. Keramik Terrassenplatten sind bei korrekter Verlegung frostsicher und widerstehen sämtlichen schädlichen Umwelteinflüssen bei gleichzeitiger Unverwüstbarkeit gegen Hochdruckreinigung und chemische Reinigungsmittel.

Robustes Material

Selbst wenn etwas Schweres auf die Keramikfliesen Ihrer Terasse fallen sollte – keine Sorge! Die Natursteinversand 2 cm Platten sind besonders robust und bruchsicher. Materialverschleiß und Verletzungsrisiko werden somit eliminiert.

Keine Verfärbung

Wenn im Sommer ein Temperaturrekord nach dem anderen fällt, droht so manchem Material gnadenloses Ausbleichen. Machen Sie bessere Erfahrungen mit den Keramik-Terrassenplatten, die sich UV-beständig zeigen und ihre Farbe auf die gesamte Produktlebensdauer nicht verlieren.

Porenfreie Oberfläche

In diese 2 cm Terrassenplatten dringen keine Schmutzpartikel ein. Ob Blätter, Blüten und Erde oder Grillfett – die Reinigung ist ein Klacks.

Keine Imprägnierung notwendig

Warmes Wasser und Haushaltsreiniger sind für die Pflege der Terrassenfliesen aus Keramik vollkommen ausreichend. Regelmäßige Behandlung schützt vor Algen- und Moosbefall.

Ausblühungsschutz

Um die Farbechtheit der Keramikterrassenfliesen müssen Sie sich keine Sorgen machen, selbst ohne besondere Behandlung. Das dichte Verbundplatten-Gefüge beugt vor.

Stressbeständigkeit

Die starken 2 cm Fliesen eignen sich hervorragend für intensive Nutzung und verhindern Abrieb sowie Verkratzen durch ihre hohe Oberflächenhärte.

Lauffreundlichkeit

Natursteinversand setzt auf ein spezielles Herstellungsverfahren seiner Keramikplatten für Terrassen. Es verhindert störende Hohl- und Laufgeräusche.

Einfaches Verlegen

Keramik-Terrassenplatten von Natursteinversand lassen sich ganz einfach lose in Sand oder Splitt verlegen. Ebenso sind die Fliesen für Stelzlager geeignet. Bei korrektem Verlegen gibt es über Jahre hinaus kein Verschieben.

Top-Verfugung

Pflasterfugenmörtel bietet bereits ab einer Fugenbreite von 5 mm eine feste, dauerhafte Verfugung, die komplett wasserundurchlässig ist und die geforderte Mindestdicke automatisch einhält.

Keramik-Terrassenplatten und Terrassenfliesen aus Feinstein sind fixer Bestandteil des Natursteinversand-Sortiments. Frühbesteller sichern sich obendrein unseren exklusiven Sonderpreis. Werfen Sie doch gleich einen Blick in unseren Shop und entscheiden Sie sich für eine besonders robuste und optisch ansprechende Lösung für Terrasse und Garten.

Terrassenplatten aus Keramik
Neram Bluestone Feinstein Terrassenplatten – Industrial Keramik Serie

Naturstein für Haus und Garten

Entdecken auch Sie die Vielfalt von Naturstein für sich. Dieser natürliche Baustoff bietet verschiedenste Vorteile, die nicht nur für Allergiker interessant sind. Vor allem aber ist Naturstein als ein optischer Gegensatz zu Kunststoffen ein sehr beliebtes Material in der Innenarchitektur. Der unbehandelte Stein symbolisiert Ruhe und Unveränderlichkeit – gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit wichtige Eigenschaften.

Wir bieten Ihnen als erfahrener Versand für Naturstein Platten und mehr in höchster Qualität. Sehr beliebt sind dabei Bodenplatten, die in Haus und Garten zum Einsatz kommen können. Aber auch Waschtische, Küchenarbeitsplatten, Fensterbänke und mehr liefern wir Ihnen auf Anfrage. Sicher werden auch Sie von der langen Lebensdauer und der einfachen Reinigung und Pflege der Steinböden begeistert sein. Im Wohnraum selbst können Sie über einen solchen Boden auch Energie sparen. Denn kaum ein Bodenbelag speichert die Wärme einer Fußbodenheizung so lange wie Naturstein. Gerne beraten wir Sie auch zum Verlegen der Bodenplatten oder auch zur Reinigung unserer Produkte.

PIC_0244PIC_0248